Übersicht

Radebuerger Markt
Foto: Jens Kunstmann
Wappen Radeburg

Radeburg

Radeburg liegt zwölf Kilometer nordöstlich von Dresden, im Osten des Landkreises Meißen. Die Kleinstadt mit dem mittelalterlichem Stadtkern ist der Geburtsort von Heinrich Zille, des wohl populärsten Malers, Grafikers und Fotografen des kritischen Realismus. Ihm widmet die Stadt jährlich eine Vielzahl von Veranstaltungen – wie den Heinrich-Zille-Weihnachtsmarkt oder die Heinrich-Zille-Kneipennacht.

Alljährlicher Höhepunkt des städtischen Lebens ist der Radeburger Volkskarneval am Faschingssonntag, wenn bis zu 60.000 Besucher beim größten Straßenumzug Sachsens durch die Stadt ziehen. Abseits dieses einmaligen Trubels im Jahr präsentiert sich die Stadt aber eher beschaulich und punktet vor allem mit ihren natürlichen Reizen.

Durch die Lage in direkter Nachbarschaft zu großen Landschaftsschutzgebieten bei gleichzeitiger Nähe zur Landeshauptstadt ist Radeburg als Wohnort attrakitv. Das breit angelegte Vereinsleben mit seinen Freizeitangeboten sowie ausreichend Kinderbetreuungsangebote sind vor allem für Familien interessant.

Daten und Fakten

Einwohner: ca. 7.390 Einwohner
Fläche: ca. 54 km2
Ortsteile: Bärnsdorf,Bärwalde,Berbisdorf, Boden, Cunnertswalde, Großdittmannsdorf, Radeburg-Stadt, Radeburg-Ziegelei, Volkersdorf
Geografische Lage: Die Stadt Radeburg gehört zum sächsischen Elbland und liegt zwischen dem Westlausitzer Heidebogen im Nordosten und Osten, dem Moritzburger Kleinkuppengebiet im Süden, dem Friedewald-Moritzburger Teichgebiet im Südwesten und der Großenhainer Pflege im Nordosten.

Kontakt

Adresse: Stadt Radeburg, Heinrich-Zille-Str. 6, 01471 Radeburg
Telefon: 035208/96111
Telefax: 035208/96125
Email: rathaus@radeburg.de
Website: www.radeburg.de


© ErlebnisREGION DRESDEN